Home

Es werde Kraftstoff!

Ein Startup aus Dresden hat eine Anlage gebaut, die Plastikmüll aus dem Meer in wertvollen Kraftstoff umwandeln kann. Erfahre mehr über „WASTX Plastic“ und wie diese Erfindung dazu beitragen kann die Meere sauber zu halten.

Die Firma Biofabrik hat nach sechs Jahren Forschung und Entwicklung einen Prototypen gebaut, der 1 Kilo Plastik in 1 Liter Kraftstoff umwandeln kann. Der Gründer und Geschäftsführer Oliver Riedel habe nun vor, mit der Serienfertigung der Anlage zu beginnen.

Kunststoffe werden zu einem Verhältnis von 1:1 unter hohem Druck und mit Hilfe von speziellen Reaktoren zu Gas oder einem Diesel-ähnlichen Kraftstoff umgewandelt. Die kleingehackten Plastikabfälle werden unter Entzug von Sauerstoff bei 500 Grad erhitzt. Restbestände wie Sand oder Salz werden herausgefiltert. Dieser Kraftstoff wird zum betreiben von Generatoren und Schiffsmotoren verwendet. Eine Anlage kann täglich bis zu 1 Tonne Plastikabfall zu 1000 Litern Kraftstoff umwandeln.

Riedel´s Vision ist, Anlagen an vermüllten Stränden zu platzieren, wo Passanten die Anlage mit Plastikmüll „füttern“ können und Geld dafür bekommen, wie zum Beispiel über den Bezahldienst Paypal. Fischer könnten eine Anlage an Bord stehen haben um ihre Netze direkt zu entsorgen. „Die Leute würden dann anfangen, Plastik am Strand aufzusammeln“ sagt der Gründer.

Die Anlage soll aber auch einen anderen Zweck dienen. In Bangladesh befindet sich Kutupalong, das größte Flüchtlingslager der Welt. Ca. 700.000 Menschen leben dort auf einer Fläche von nur 18 Quadratkilometern. Das Lager hat weder genug Ressourcen um alle Menschen mit Energie zu versorgen, noch gibt es ein System um den Müll zu entsorgen. Riedel und sein Team sind dabei durch Spendengeldern eine Anlage in Kutupalong aufzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung