Home

Was ist biologisch abbaubarer Kunststoff?

Ist er wirklich so umweltfreundlich?

Biologisch abbaubarer Kunststoff kann aus nachwachsenden Rohstoffen, sowie aber auch aus fossilen Rohstoffen (Erdöl) bestehen. Nachwachsende Rohstoffe können wiederum mit der Lebensmittelproduktion konkurrieren.

Laut Europäischer Norm EN 13432 bzw. EN 14995 müssen biologisch abbaubare Kunstoffe innerhalb von 12 Wochen in einer Industriekompostierung zu 90% zu Wasser, Kohlendioxid und Humus zersetzt werden.

In den Kompost im Garten darf er allerdings nicht, da der Stoff meist zu langsam zersetzt wird und Kunststoffreste den Kompost verunreinigen würden. In manchen Gegenden ist es deshalb verboten, Bio-Kunststoffe in die grüne Tonne zu entsorgen. Mittlerweile gibt es allerdings ein Logo, welches kompostierbaren Kunststoff kennzeichnet.

Die Herstellung von Kunststoffen kostet immer Energie, weshalb Recycling von Bedeutung ist. Jedoch sind aktuell nur geringe Mengen von Bio-Kunststoffen im Einsatz, wodurch noch keine Recycling Konzepte greifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung